Gegenstände verloren – durch Betrug oder Kontodiebstahl

Unseren momentanen Richtlinien nach können wir keine Gegenstände zurückerstatten, die durch Kontodiebstahl, Betrug, Phishing oder auf eine andere Art und Weise verloren gegangen sind, die durch die Einhaltung unserer Kontosicherheitshinweise hätte verhindert werden können.
 
Uns ist klar, dass der Verlust von schwer verdienten Gegenständen oder Gold die Spielerfahrung beeinträchtigt, weshalb wir auch eine Reihe von Sicherheitsoptionen anbieten, die dabei helfen, den unerlaubten Zugang auf dein Spielkonto zu verhindern. Dazu zählen: ein sicheres Passwort, eine Bank-PIN und der RuneScape-Authentifikator.
 
Wenn Spieler alle verfügbaren Sicherheitsoptionen nutzen, ist es nahezu unmöglich für andere, Zugang zu deren Konto zu erlangen.
 
Warum erstatten wir keine Gegenstände zurück?
 
Dafür gibt es eine Reihe an Gründen.
 
1. Vor einiger Zeit haben wir die Rückerstattung getestet und dabei festgestellt, dass unsere Systeme dafür nicht geeignet waren und der Prozess so nicht aufrechtzuerhalten war.
 
2. Außerdem haben wir eine hohe Rate an falschen Behauptungen bekommen, mit dem Ziel das System auszunutzen, die den Prozess sehr verlangsamt haben. Es bedurfte langwierigen, detaillierten Nachforschungen, für die unsere Werkzeuge nicht geeignet waren.
 
3. Wir bieten eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen an, die eine Übernahme des Spielkontos durch Dritte extrem erschweren. Informationen zu diesen Sicherheitsoptionen kannst du hier abrufen.
 
4. Wir nehmen die Sicherheit der Spielkonten äußerst ernst und Untersuchungen zeigen, dass wenn wir eine Gegenstandsrückgabe für gestohlene Spielkonten einführen würden, sich solche Fälle auch umso mehr häufen würden.
 
Wir halten immer nach Möglichkeiten Ausschau, wie wir unsere Sicherheitsoptionen verbessern und wie wir die Spieler in erster Linie über diese Optionen informieren können. All unsere Spieler sind uns wichtig, besonders die, die RuneScape schon seit Jahren die Treue halten. Es ist nicht das Anliegen unseres Vorgehens, das zu untergraben.
 
Vielmehr würden wir lieber Zeit und Ressourcen investieren, die Kontodiebstähle selbst durch Werkzeuge und Ratschläge zu verhindern, anstatt zu versuchen, im Nachhinein mit den Auswirkungen umzugehen. Prävention ist in diesem Fall besser, als die Symptome zu behandeln.
 

Community: Unterhalte dich darüber in unserem Forum

War dieser Beitrag hilfreich?